Animal Happyend

Der Verein Animal Happyend zur Rettung von Hunden aus Spanien und Ungarn in Not gibt den Vierbeinern mittels der Vermittlung eines Herrchens oder Frauchens eine neue Zukunft.

Als Yvonne Fiedler im Jahre 2005 Urlaub in Spanien machte, wurde sie zum ersten Mal direkt mit dem Leid der dort lebenden Straßenhunde konfrontiert, deren Leben oftmals schon durch den Tod in einem Hundezwinger vorherbestimmt ist. Um dem ein Ende zu setzen und so viele Hunde wie möglich zu retten, mobilisierte sie kurzerhand diverse Freunde, Bekannte und Gleichgesinnte, sodass der Verein mittlerweile mehr als 100 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen vorzuweisen hat.

Vermittlung der Tiere

Bevor die Tiere an Personen aus ihrem Herkunftsland oder aus der Schweiz vermittelt werden können, müssen sie allerdings erst mittels einer umfangreichen medizinischen Versorgung aufgepäppelt, geimpft, kastriert und gechippt werden. Damit es möglichst für jeden Hund auch ein dazugehöriges Herrchen oder Frauchen geben kann, betreibt Animal Happyend darüber hinaus Öffentlichkeitsarbeit, die die ansässige Bevölkerung auf die Not und das Leid der Tiere aufmerksam machen soll. Dies geschieht unter anderem auch durch Radiobeiträge, in denen nicht nur auf die Not der herrenlosen Hunde eingegangen wird, sondern auch auf eine artgerechte Tierhaltung.

Die Station Ungarn Kecskemét

Seit 2009 gehört die Station Ungarn Kecskemét, ein Tierheim für Hunde in Ungarn, zum Programm von Animal Happyend. Damit die herumstreunenden Hunde aus der Umgebung auch tatsächlich im Tierheim ankommen können und nicht in eine der Tötungsanstalten gebracht werden, hat der Verein ein Abkommen mit der Stadt Kecskemét geschlossen, dass Streuner zu ihnen ins Tierheim gebracht werden sollen.

Noch im selben Jahr wurde eine „Tierpolizei“ geschaffen, die Hunde aus Tierquälerei befreit und diese sowie zurückgelassene Hunde ins Tierheim bringt.

In Kooperation mit unterschiedlichen Tierärzten werden des Weiteren Kastrationswochen angeboten und im Tierheim besteht die Möglichkeit, dass Hundebesitzer ihre Tiere zu einem vergünstigten Preis chippen lassen können. Darüber hinaus werden Hundebesitzer, die sich dringende Tierarztbesuche nicht leisten können, vom Tierheim und Animal Happyend unterstützt.

Zur Steigerung der Chance, dass einer der Hunde ein neues Zuhause findet, wird jeden Samstag ein Besuchstag im Tierheim abgehalten.

Die Station Refugio Perros Abandonados

Dezember 2019 stieß Animal Happyend auf ein von einer Deutschen geleitetes Tierheim in Los Belones in Spanien und sogleich entstand eine rege Zusammenarbeit zwischen den beiden Tierrettungsorganisationen. Auch Katzen seien in dem Tierheim willkommen. Sie und die Hunde werden an Besitzer in Spanien, der Schweiz und Deutschland vermittelt.

Unterstützung

Interessenten an der Unterstützung von Animal Happyend können dies per privater Geld- oder Materialspende, Futter- und Hundepatenschaften, einer Materialspende, Futter- und Hundepatenschaften sowie der Adoption eines der Tiere tun.